Ressourcen

11. Inanspruchnahme von natürlichen Ressourcen

11. Das Unternehmen legt offen, in welchem Umfang natürliche Ressourcen für die Geschäftstätigkeit in Anspruch genommen werden. Infrage kommen hier Materialien sowie der Input und Output von Wasser, Boden, Abfall, Energie, Fläche, Biodiversität sowie Emissionen für den Lebenszyklus von Produkten und Dienstleistungen.

Seit 2004 tragen wir die Auszeichnung „UmweltPartner der Stadt Hamburg“ und nehmen an dem Programm „Unternehmen für Ressourcenschutz“ teil. Das Umwelt-Bündnis des Hamburger Senats hat das Ziel, nachhaltiges und ressourceneffizientes Wirtschaften zu fördern. Diverse Projekte wie Stromeinsparungen durch flächendeckenden Einsatz von LED-Technik oder die Förderung umweltfreundlicher Mobilität, vom öffentlichen Nahverkehr bis zur Anschaffung von Elektrofahrzeugen für den Fuhrpark, wurden bereits umgesetzt.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Hamburg werden wir unsere Handlungsmöglichkeiten prüfen, bisherige Maßnahmenfelder ausbauen und unsere Datenbasis zukünftig durch geeignete Instrumente verbessern, um Erfolge sicht- und messbar zu machen.

Ressourcen, die einen Einfluss auf die Geschäftstätigkeit haben, sind Strom und Papier. Die Messung des In- und Outputs von Wasser sehen wir als unwesentlich an, da wir hier keine Einsparungspotentiale erkennen.

12. Ressourcenmanagement

12. Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringerung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleistungen gesetzt hat und wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Hamburg werden wir unsere Handlungsmöglichkeiten prüfen, bisherige Maßnahmenfelder ausbauen und unsere Datenbasis zukünftig durch geeignete Instrumente verbessern, um Erfolge sicht- und messbar zu machen.

Steigerung der Energieeffizienz durch:

• Einsatz der ersten beiden Elektrofahrzeuge und Errichtung einer E-Tankstelle am Standort Hammerbrook
• Erneuerung der Gebäudetechnik im Rahmen laufender Instandhaltungsmaßnahmen
• Verbesserung der Datenbasis für Umweltkennzahlen

Leistungsindikatoren (KPI)

Leistungsindikator GRI EN1
Eingesetzte Materialien nach Gewicht oder Volumen.

Diese Daten werden im kommenden Bericht erstmals erhoben.

Leistungsindikator GRI EN1
Eingesetzte Materialien nach Gewicht oder Volumen.

Diese Daten werden im kommenden Bericht erstmals erhoben.

Leistungsindikator GRI EN3
Direkter Energieverbrauch aufgeschlüsselt nach Primärenergiequellen.

Diese Daten werden im kommenden Bericht erstmals erhoben.

Leistungsindikator GRI EN8
Gesamtwasserentnahme aufgeteilt nach Quellen.

Diese Daten werden im kommenden Bericht erstmals erhoben.

Leistungsindikator GRI EN22
Gesamtgewicht des Abfalls nach Art und Entsorgungsmethode.

Diese Daten werden im kommenden Bericht erstmals erhoben.

Treibhausgase

13. Klimarelevante Emissionen

13. Das Unternehmen legt die Treibhausgas(THG)-Emissionen entsprechend dem Greenhouse Gas (GHG) Protocol oder darauf basierenden Standards offen und gibt seine selbst gesetzten Ziele zur Reduktion der Emissionen an.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Hamburg werden wir unsere Handlungsmöglichkeiten prüfen, bisherige Maßnahmenfelder ausbauen und unsere Datenbasis zukünftig durch geeignete Instrumente verbessern, um Erfolge sicht- und messbar zu machen.

Reduktion von CO2-Emissionen durch die in DNK 12 beschriebenen Maßnahmen des Nachhaltigkeitsprogramms.

Leistungsindikatoren (KPI)

Leistungsindikator G4-EN15
Direkte THG-Emissionen (Scope 1).

Diese Daten werden im kommenden Bericht erstmals erhoben.

Leistungsindikator G4-EN16
Indirekte energiebezogene THG-Emissionen (Scope 2).

Diese Daten werden im kommenden Bericht erstmals erhoben.

Leistungsindikator G4-EN17
Weitere indirekte THG-Emissionen (Scope 3).

Diese Daten werden im kommenden Bericht erstmals erhoben.

Leistungsindikator G4-EN19
Reduzierung der THG-Emissionen.

Diese Daten werden im kommenden Bericht erstmals erhoben.