Arbeitnehmerrechte

14. Arbeitnehmerrechte

14. Das Unternehmen berichtet, wie es national und international anerkannte Standards zu Arbeitnehmerrechten einhält sowie die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Nachhaltigkeitsmanagement des Unternehmens fördert.

Die Stadtwerke Göttingen AG hat als regionales Versorgungsunternehmen nur den einen Standort Göttingen und unterliegt damit der nationalen und europäischen Gesetzgebung.
Im Rahmen der Betrieblichen Mitbestimmung arbeitet unser gewählter Betriebsrat intensiv mit unserem Vorstand zusammen.

15. Chancengerechtigkeit

15. Das Unternehmen legt offen, wie es national und international Prozesse implementiert und welche Ziele es hat, um Chancengerechtigkeit und Vielfalt (Diversity), Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Integration von Migranten und Menschen mit Behinderung, angemessene Bezahlung sowie Vereinbarung von Familie und Beruf zu fördern.

Als öffentliches Unternehmen haben die Stadtwerke eine Vorbildfunktion, der wir auch hinsichtlich der Arbeitnehmerrechte und des Diversity Managements gerecht werden. Dazu gehört für uns z.B. die Beachtung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG). Ebenso beschäftigen wir mehr schwerbehinderte Menschen als es durch das Sozialgesetzbuch IX vorgeschrieben ist.

Arbeitszeiten und Entlohnung unserer Mitarbeiter sind im Tarifvertrag Versorgung (TVV) geregelt.

16. Qualifizierung

16. Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen.

Die Gesundheit der Beschäftigten hat bei den Stadtwerken einen überaus hohen Stellenwert. Gesundheitsmanagement und Arbeitssicherheit sind bei uns integrale Bestandteile der Unternehmensführung. Neben den zum Teil vorgeschriebenen Vorsorgeuntersuchungen gibt es zahlreiche Präventionsprogramme wie die freiwillig angebotene Rückenschule, Yoga, Schwimmkurse, Spinning, Informationen zur Suchtberatung, aber auch unregelmäßige Aktionstage zu Themen wie Raucherentwöhnung, gesunde Ernährung oder Bewegung im Büro. Es wird ein individuelles Arbeitsplatzcoaching angeboten.
Darüber hinaus wurde 2013 für alle Mitarbeiter die Flexible Arbeitszeit eingeführt.

Leistungsindikatoren (KPI)

Leistungsindikator GRI LA7
Verletzungen, Berufskrankheiten, Ausfalltage und Abwesenheit sowie Summe der arbeitsbedingten Todesfälle nach Region.

Ausfalltage 2013 (2012)

durch Arbeitsunfälle: 51 (296)
durch Wegeunfälle: 256 (21)

Leistungsindikator GRI LA8
Unterricht, Schulungen, Beratungsangebote, Vorsorge- und Risikokontrollprogramme, die Mitarbeiter, ihre Familien oder Gemeindemitglieder in Bezug auf ernste Krankheiten unterstützen.

Die Stadtwerke arbeiten im Bereich Gesundheit intensiv mit regionalen Beratungsstellen wie z.B. der Evangelische Lebensberatung Göttingen oder der Fachstelle für Sucht und Suchtprävention zusammen.

Neben Betriebsvereinbarungen zu den Themen Gesundheit, Sucht und Sehhilfe steht den Mitarbeitern regelmäßig unser Betriebsarzt im Unternehmen zur Seite.

Siehe auch Kriterium 16

Leistungsindikator GRI LA10
Durchschnittliche jährliche Stundenzahl pro Mitarbeiter und Mitarbeiterkategorie, die der Mitarbeiter aus- oder weitergebildet wurde.

Im Jahr 2013 (2012) nahmen unsere Mitarbeiter durchschnittlich 30 Stunden (27 Stunden) an externen Weiterbildungen und Seminaren teil. Der interne Schulungsumfang betrug pro Mitarbeiter 11 (16 Stunden) Stunden.

Eine Differenzierung in Mitarbeiterkategorien wurde nicht erhoben.

Leistungsindikator GRI LA13
Zusammensetzung der leitenden Organe und Aufteilung der Mitarbeiter nach Kategorie hinsichtlich Geschlecht, Altersgruppe, Zugehörigkeit zu einer Minderheit und anderen Indikatoren für Vielfalt.

Anzahl der Mitarbeiter nach Beschäftigungsverhältnis und Geschlecht

Hierarchieebenen
1 Vorstand
2 Prokuristen
3 Abteilungsleiter
4 Meister
5 Angestellte/Arbeiter


2013
| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | gesamt
Männer/Jahre
< 30 | 0 | 0 | 0 | 0 | 19 | 19
30-50 | 0 | 1 | 3 | 4 | 38 | 46
> 50 | 2 | 2 | 4 | 5 | 47 | 60
Frauen/Jahre
< 30 | 0 | 0 | 0 | 0 | 6 | 6
30-50 |0 | 0 | 1 | 0 | 24 | 25
> 50 | 0 | 0 | 0 | 0 | 8 | 8
Summe Männer | 2 | 3 | 7 | 9 | 104 | 125
Summe Frauen | 0 | 0 | 1 | 0 | 38 | 39

2012
| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | gesamt
Männer/Jahre
< 30 | 0 | 0 | 0 | 0 | 19 | 19
30-50 | 0 | 1 | 3 | 4 | 39 | 47
> 50 | 2 | 2 | 4 | 5 | 45 | 58
Frauen/Jahre
< 30 | 0 | 0 | 0 | 0 | 7 | 7
30-50 | 0 | 0 | 0 0 | 27 | 27
> 50 | 0 | 0 | 0 | 0 | 8 | 8
Summe Männer | 2 | 3 | 7 | 9 | 104 | 124
Summe Frauen | 0 | 0 | 0 | 0 | 42 | 42

Leistungsindikator GRI HR4
Gesamtzahl der Vorfälle von Diskriminierung und ergriffene Maßnahmen.

Die Stadtwerke haben eine Beschwerdestelle nach AGG eingerichtet, die zu gleichen Teilen von der Personalabteilung und dem Betriebsrat gebildet wird.

Im Berichtszeitraum wurden keine Vorfälle von Diskriminierung gemeldet.

Menschenrechte

17. Menschenrechte

17. Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen für die Lieferkette ergriffen werden, um zu erreichen, dass Menschenrechte weltweit geachtet und Zwangs- und Kinderarbeit sowie jegliche Form der Ausbeutung verhindert werden.

Als mittelständisches Versorgungsunternehmen vergeben wir unsere Aufträge sofern möglich nur in der Region Göttingen. Bei vielen technischen Bauteilen der Gas-, Wasser und Fernwärmeversorgung sind wir aufgrund der technischen Vorgaben der Deutschen Vereinigung der Gas- und Wasserwirtschaft (DVGW) verpflichtet ausschließlich Materialien von zertifizierten Zulieferern aus Deutschland zu nutzen. Alle diese Unternehmen unterliegen der deutschen Rechtsprechung, wodurch die Wahrung der Menschenrechte und die Verhinderung von Kinderarbeit gesichert sind.

Leistungsindikatoren (KPI)

Leistungsindikator GRI HR2
Prozentsatz wesentlicher Zulieferer und Auftragnehmer, die unter Menschenrechtsaspekten geprüft wurden und ergriffene Maßnahmen.

Siehe Kriterium 17

Gemeinwesen

18. Gemeinwesen

18. Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Das gesellschaftliche Engagement der Stadtwerke ist in unserem Versorgungsgebiet breit gestreut. Neben dem klassischen Sponsoring von Veranstaltungen und Organisationen aus Sport und Kultur werden auch die Themen Soziales und Umwelt besetzt. Die Förderung von Jugendarbeit nimmt ebenfalls einen großen Raum im Sponsoring der Stadtwerke ein.

Beispiele Sport
- Jedermann-Radrennen Tour d’Energie
- Stadtwerke Volkstriathlon
- VGH-Cup (Internationales Jugend-Fußballturnier)
- Beachvolleyball Firmencup
- Unterstützung diverser Sportvereine und -veranstaltungen durch Anzeigenschaltungen, Bandenwerbungen o.ä.

Beispiele Kultur
- Händelfestspiele
- KWP-Festival
- Nacht der Kultur
- Pop meets Classic
- Unterstützung kultureller Einrichtungen wie z.B. Junges Theater, Deutsches Theater, KUNST e.V. etc.

Beispiele Soziales
- Deutschland-Stipendium (Uni Göttingen, HAWK)
- Trinkwassersprudler für Schulen
- Unterstützung Göttinger Tafel
- diverse Schulaktionen (Sponsorenläufe, Schulfeste etc.)

Beispiele Umwelt
- Beratung der Landwirte in Wasserschutzgebieten
- Kooperation NABU Wasserwerk Springmühle
- Konzept Stegemühle
- Radtour Wasser mit dem ADFC

Leistungsindikatoren (KPI)

Leistungsindikator GRI EC1
Unmittelbar erzeugter und ausgeschütteter wirtschaftlicher Wert, einschließlich Einnahmen, Betriebskosten, Mitarbeitergehältern Spenden und anderer Investitionen in die Gemeinde, Gewinnvortrag und Zahlungen an Kapitalgeber und Behörden (Steuern).

Kennzahlen Stadtwerke Göttingen AG 2013 (2012) in T€

Direkt erzeugter monetärer Wert 101.644 (90.466)

Ausgeschütteter monetärer Wert 103.738 (95.980)

Betriebskosten 79.585 (71.112)

Gehälter und betriebliche Leistungen 8.555 (8.417)

Zahlungen an Kapitalgeber 7.033 (7.051)

Zahlungen an öffentliche Stellen 1.924 (1.915) Deutschland

Investitionen in das Gemeinwesen 5.607 (6.376), beinhaltet Verlustausgleich Göttinger Verkehrsbetriebe 5.450 (6.231)

Einbehaltener monetärer Wert 11.428 (7.092)

Politische Einflussnahme

19. Politische Einflussnahme

19. Alle wesentlichen Eingaben bei Gesetzgebungsverfahren, alle Einträge in Lobbylisten, alle wesentlichen Zahlungen von Mitgliedsbeiträgen, alle Zuwendungen an Regierungen sowie alle Spenden an Parteien und Politiker sollen nach Ländern differenziert offengelegt werden.

Die Stadtwerke betreiben keine eigene Lobbyarbeit. Wir sind Mitglied in branchenspezifischen Verbänden wie z.B. Deutsche Vereinigung der Gas- und Wasserwirtschaft (DVGW), Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) und Verband kommunaler Unternehmen (VKU).

Spenden an Parteien und Politiker sind gemäß unserer Compliance-Richtlinie untersagt.

Leistungsindikatoren (KPI)

Leistungsindikator GRI SO6
Gesamtwert der Zuwendungen (Geldzuwendungen und Zuwendungen von Sachwerten) an Parteien, Politiker und damit verbundenen Einrichtungen, aufgelistet nach Ländern.

Es wurden keinerlei Zuwendungen an Parteien, Politiker oder damit verbundene Einrichtungen getätigt.

Korruption

20. Gesetzes- und richtlinienkonformes Verhalten

20. Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Standards, Systeme und Prozesse zur Vermeidung von rechtswidrigem Verhalten und insbesondere von Korruption existieren und wie sie geprüft werden. Es stellt dar, wie Korruption und andere Gesetzesverstöße im Unternehmen verhindert, aufgedeckt und sanktioniert werden.

Internationale Standards zum Thema Korruption haben wir zurzeit nicht etabliert. Die Thematik wird unserer Unternehmensgröße angemessen durch unsere Compliance-Richtlinie geregelt und ist Bestandteil unserer internen Schulungen.

Leistungsindikatoren (KPI)

Leistungsindikator GRI SO2
Prozentsatz und Anzahl der Geschäftseinheiten, die auf Korruptionsrisiken hin untersucht wurden.

Eine Prozentzahl kann hier nicht genannt werden. Eine Untersuchung der Korruptionsrisiken findet regelmäßig bei Prüfung der internen Revision statt.

Leistungsindikator GRI SO7
Anzahl der Klagen, die aufgrund wettbewerbswidrigen Verhaltens, Kartell- oder Monopol-bildung erhoben wurden und deren Ergebnisse.

Im Berichtszeitraum gab es keine Klagen.

Leistungsindikator GRI SO8
Wesentliche Bußgelder (Geldwert) und Anzahl nicht monetärer Strafen wegen Verstoßes gegen Rechtsvorschriften.

Im Berichtszeitraum wurden weder Bußgelder noch nicht-monetäre Strafen verhängt.